10 effektive Tipps Ressourcen zu sparen mit Cocorona

10 effektive Tipps Ressourcen zu sparen mit Cocorona - Instagram Blogger 2020
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Inhaltsverzeichnis:

10 effektive Tipps Ressourcen zu sparen mit Cocorona

10 effektive Tipps Ressourcen zu sparen mit Cocorona

- Instagram Blogger 2020 -

Ein kleiner Beitrag kann bereits die Welt verändern. Ohne die Hilfe von unglaublich engagierten Bloggern, verlieren wir jedoch das Wissen über die kulturelle Vielfalt von unserem Planeten.

Zum Glück suchen wir regelmäßig unter allen Instagram-Accounts denen wir folgen, die besten Blogger rund um das Thema Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Reisen, Fashion, Kultur, Vegan leben und viele weitere Themengebiete heraus und veröffentlichen sie in unserem Magazin.

10 nützliche Fashion Tipps und atemberaubende Tricks, um effektiv Ressourcen im Alltag zu sparen. Cocorona gibt alten Dingen einen neuen Sinn und verwandelt selbst kleine Gegenstände durch Upcycling in wahre Schätze. 10 effektive Tipps Ressourcen zu sparen mit Cocorona helfen auch Tier und Klima.

  • Links auf alle Seiten

    Startseite   Wertvolles Naturprodukt: Das BienenwachsHalten Bienen Winterschlaf?   Impressum Datenschutzerklärung AGB      

  • Halten Honigbienen Winterschlaf?

    Ich stelle jetzt mal die Antwort auf diese Frage ganz an den Anfang. Nein, Honigbienen halten keinen Winterschlaf! Sie rücken ganz eng zusammen, so dass sie eine Art Klumpen bilden, die sogenannte Bienentraube. Und dann zittern sie sich regelrecht warm. Die Königin, inmitten der Bienentraube, wird gepflegt und versorgt. Die Arbeiterbienen wechseln ihren Platz innerhalb der Traube, so dass jede der Bienen mal innen und mal außen sitzt. Nur wenn die Temperaturen draußen es zulassen, verlassen sie den Bienenstock, um sich zu entleeren. Bienen kacken also unter normalen Umständen nicht in ihre Behausung. Sie haben eine Kotblase, in der sie zurückhalten, was nicht in den Stock soll, bis Wärme das Entleeren der Kotblase außerhalb des Bienenstockes zulässt. Funfact: Die Zeit bevor sie sich in einer Bienentraube gegenseitig wärmen, ist der Beginn des Imkerjahres. Unser Inmkerjahr startet also zu dem Zeitpunkt, an dem wir die Bienen auf die nächsten Saison vorbereitet, so dass sie im Frühling mit besten Bedingungen durchstarten können. Wie macht der Imker also seine Bienen fertig für den Winter und wann beginnt er damit? Wenn der Sommer sich seinem Höhepunkt zuneigt und die Temperaturen nochmal richtig ansteigen, dann ist für den Imker schon die Zeit gekommen, seine Völker auf den Winter vorzubereiten. Die Haupttrachten, also die wichtigsten Futterpflanzen für die Honigbienen, sind längst verblüht. Was darauf folgt, nennt der Imker "Läppertracht", also ein paar Pflanzen hier, einige Blüten dort. Nichts Handfestes mehr in Sicht. Im Juli wird deshalb das letzte Mal Honig geschleudert. Bei mir bleibt etwa die Hälfte des Honigs den Bienen. Deshalb füttere ich nach dem Schleudern nicht direkt ein, wie es ein Imker tun muss, der den Bienen den ganzen Honig wegnimmt. Die Völker müssten sonst Hunger leiden. Ich beginne nach dem Schleudern mit der Varroabehandlung. Die Varroamilbe stammt ursprünglich aus Südostasien und ist ein leidbringender Effekt der Globalisierung. Anders als die asiatische Biene, kann unsere Honigbiene der Varroamilbe nichts entgegensetzen. Jahr für Jahr sterben Völker an den Folgen der Besiedelung mit der Varroamilbe. Deshalb muss der Imker eingreifen und seine Völker so gut wie möglich vor dem Befall schützen. Dazu haben wir heute verschiedene Möglichkeiten und zugelassene Medikamente. Durch verpflichtende Wartezeiten nach der Behandlung, kann der Käufer von Honig auch sicher sein, dass sich im Honig keine Rückstände von Säuren und Medikamenten befinden. Ich schütze meine Völker während der Saison durch imkerliche Eingriffe gegen die Milbe und später im Jahr behandle ich ausschließlich mit Säuren, die in der Natur vorkommen. Zu diesem Zeitpunkt ist eine Übertragung der Säure auf den Honig ohnehin ausgeschlossen, weil der Honig ja bereits geschleudert wurde. Nach Beendigung der Varroabehandlung kontrolliere ich durch Wiegen der Völker und durch zählen der belegten Futterwaben, wie viel Futter ihnen zur Verfügung steht, um ermitteln zu können, wie viel an Winterfutter ich ihnen geben muss, damit es dem Volk bis zum Frühjahr reichen wird. In diesem Jahr war viel Honig vorhanden, denn der Sommer war sehr ertragreich. Nur einzelne Völker und spätentwickelte Ableger habe ich mit zusätzlichen Futtergaben versorgt. Am Ende hatten alle Bienen ausreichend Futter eingelagert. Man mag es kaum glauben, aber dann ist es so weit: Es ist August, die Völker sind gegen die Varroamilbe behandelt, sie haben genug Futter für den Winter eingelagert. Sie sind, so sagt der Imker, eingewintert. Von da an störe ich sie nicht mehr, denn es gibt keinen Anlass mehr, ihnen noch weiteren Stress zuzumuten. Nur noch einmal, etwa drei Wochen nach dem ersten Frost, gibt es die letzte Varroabehandlung in diesem Jahr. Das nennt man "Restentmilbung". Das geschieht sehr schonend und zügig. Und dann warten wir auf den Frühling, auf das Erwachen der Natur und hoffenltich auf ganz viel leckeren Honig! Der Honig ist im Übrigen nicht das Wesentliche an der Imkerei. Ich sehe ihn als Krönung. Das Wesentliche ist der Einblick ins Volk, das Beobachten der Entwicklung, die interessanten Erkenntnisse. Eine tolle Beigabe ist der Duft, der aus den offenen Völkern strämt, das sanfte Summen der zahlreichen Bienen. Oder um es kurz zu sagen: Das Wesentliche an der Imkerei ist das Dabei-sein-dürfen.

  • Wertvolles Naturprodukt: Das Bienenwachs

    Hier hat die Imkerin vergessen, Waben in den Kasten zu hängen. Den Bienen ist es egal. Sie kleben ihre Waben einfach an den Deckel. 0,8 Milligramm - so viel wiegt eines der Wachsplättchen in etwa, das von der Honigbiene in speziellen Drüsen gebildet wird. Wenn man sich dann vorstellt, dass ein 10 x 10 cm großes Stück Wabe etwa 10 Gramm wiegt, dann kann man sich auch ohne rechnen vorstellen, dass unfassbare viele solcher Wachsplättchen für ein so kleines Stück Wabe nötig sind. Bienen sind da sehr unermüdlich. Sie bauen zügig große Rauminhalte mit Waben aus, wie wir auf dem Foto sehen können, wo ich vergessen hatte, ihnen Rähmchen anzubieten, in die sie ihre Waben bauen können. Sie kleben ein winziges Wachsplättchen an das nächste, bis diese Kunstwerke der Natur entstanden sind. Das frisch "ausgeschwitzte" Wachs ist übrigens farblos und die frisch daraus gebauten Waben sind dezent eierschalenfarben. Wenn man die Bienen beim Wabenbau beobachtet, kommt man aus dem Staunen kaum mehr heraus. Was auf den ersten Blick wie ein wildes Durcheinander an Bienen aussieht, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als höchst strukturiertes Arbeiten. Es gibt sogar Bienen, die sich aneinanderketten und gemeinschaftlich ein Lot bilden, damit die Wabe senkrecht gebaut wird. Leere Bienenwabe im Gegenlicht. Ein Meisterstück der Natur! Irgendwann ist die Wabe fertig und die Königin legt Eier in die einzelnen Waben. Oder die Arbeiterbienen füllen die Waben mit köstlichem Nektar oder eiweißreichem Pollen. Die Wabe färbt sich je nach Füllung. Honigwaben bleiben heller, als Brutwaben oder Waben die mit Pollen gefüllt wurden. Im Laufe des Jahres schlüpfen sehr viele Bienen aus so einer Zelle und jedesmal bleibt das Puppenhäutchen in der Zelle zurück. Dadurch färben sich die Brutwaben immer dunkler, bis sie fast schwarz sind. Deshalb werden sie vom Imker im darauf folgenden Jahr gegen frische Waben ausgetauscht. Die schönen, hellen Honigwaben vom letzten Jahr, werden im laufenden Jahr dann als Brutwabe genutzt. Diesen Wechsel nennt man "Wabenhygiene". Sie schützt das Volk vor Krankheiten und zu kleinen Bienen - durch das Abstreifen der Puppenhäutchen werden die Zellen der Brutwaben nicht nur dunkler, sondern auch immer kleiner, so dass die junge Biene am Ende nicht mehr viel Platz für Wachstum hat. Die Gründe mögen unterschiedlich sein: So manche Wabe wird im Bienenvolk nicht mehr benötigt. Sie wird vom Imker entnommen und in einem Gerät, dem Wachsschmelzer, geschmolzen und von groben Anhaftungen befreit. Jetzt erkennt man schon deutlich die schöne, sonnengelbe Farbe des Wachses.   Im Anschluss wird das Wachs ein weiteres mal geschmolzen, dieses Mal mache ich das in einem Wasserbad. Das warme, flüssige Wachs gieße ich durch einen kleinen Filter und danach noch durch einen feineren direkt in die Förmchen, wo es dann zu goldgelben, duftenden Pralinchen auskühlt. So könnt ihr das Wachs bei mir kaufen: Als Bienenwachspralinchen, mit denen das Dosieren leicht fällt. Das so behandelte Wachs ist nicht frei von Pollenresten. Man sieht auch, dass die verschiedenen Förmchen nicht alle die gleiche Farbe haben. In manchen sind kleine, dunkle Punkte zu sehen. Wenn du also medizinisch reines Wachs benötigst, bist du bei mir an der falschen Adresse. Für alle mögichen Produkte ist mein Wachs für meine Ansprüche völlig ausreichend. Wenn du das Wachs noch klarer haben willst, kannst du es natürlich im Wasserbad schmelzen und noch einem durch einen feinen Filter gießen. Nötig ist das nicht, wie das Feedback der Kunden und Kundinnen zeigt. Sie verwenden das Wachs so, wie sie es von mir bekommen und sind damit sehr zufrieden. Und sie freuen sich, dass an meinen Bienenvölkern keine chemischen Mittel oder Medikamnte zum Einsatz kommen. Bitte verzichtet darauf, billiges Wachs zu kaufen, bei dem man nicht weiß, wo es herkommt. Man weiß nicht, welche zusätzlichen Bestandteile, eventuell Paraphine, dort enthalten sind, oder ob das Wachs chemisch behandelt und / oder geklärt wurde. Bienenwachs ist ein sehr vielseitiges, natürliches Produkt. Ich persönlich nutze es sehr gerne für Kosmetika. Rezepte für Cremes, Lippenpflege und mehr findet ihr im Internet. Besonderes ans Herz legen möchte ich euch die Seite Smarticular und dort in diesem Fall natürlich das Thema selbstgemachte Kosmektika. Aber auch Holz- und Lederpflegemittel könnt ihr mit Bienenwachs selbst machen. Wir haben sehr viele helle Massivholzmöbel, die mit diversen selbstgemachten Holzpflegeprodukten, bei denen Bienenwachs zum Einsatz kommt, einen herrlichen Mattglanz bekommen und duften wie ein Sommertag. Auch hier bekommt ihr sehr viele Rezepte im Internet. Auch auf Smarticular findet ihr, wie man Holzpflegeprodukte selbst herstellt. Bienenwachs kann man natürlich auch für Deko nutzen. Es gibt kleine Gußformen, um Weihnachtsengel oder anderen Christbaumschmuck zu gießen, der immer wieder aufpoliert werden kann und Jahr für Jahr im Christmbau duftet. Kerzen sind auch ein sehr bekanntes Produkt, das aus Bienenwachs hergestellt werden kann. Ein völlig anderes, aber ebenso nützliches Einsatzgebiet hat eine Freundin gefunden. Sie gibt ihren Kindern, von denen eines sehr schwer mit Stress und Frust umgehen kann, das Bienenwachs zum Abbau der Spannungen. Sie schneidet kleine Stücke aus dem Wachs, knetet sie warm und gibt den Kindern dann die Wachsstücke zum Kneten, Draufhauen und auch mal Draufbeissen - ohne Angst haben zu müssen, dass das Kind beim versehentlichen Verschlucken krank wird. Reines Bienenwachs ist völlig ungiftig. Es kann nichts passieren, was den Kindern schadet. Bitte allerdings vorsicht, dass sich die Kleinen das Wachs nicht in Ohren oder Nase stecken. Aber das versteht sich ja von selbst.   Wenn du es jetzt auch mal versuchen willst, Wachs zu verarbeiten: Du bekommt es direkt bei mir, solange der Vorrat reicht. Hier also kommt ihr zu den zauberhaften Wachspralinchen. Bienenwachs ist ein Naturprodukt und bekommt im Laufe der Zeit eine helle Schicht. Dies schadet der Qualität nicht. Man kann es weiterhin ohne Einschränkungen nutzen. Auf Deko aus Bienenwachs bekommt man diese Schicht leicht wegpoliert, oder aber man bläst sie vorsichtig mit dem warmen Fön an.

Mehr Natur geht nicht

Biologisch. Einfach. Vertrauen

10 gigantische Einblicke in die Welt von My Oliveoil aus Kreta

10 gigantische Einblicke in die Welt von My Oliveoil aus Kreta – Instagram Blogger 2020 – Ein kleiner Beitrag kann bereits die Welt verändern. Ohne die Hilfe von unglaublich engagierten Bloggern, verlieren wir jedoch das Wissen über die kulturelle Vielfalt von unserem Planeten. Zum Glück suchen wir regelmäßig unter allen Instagram-Accounts denen wir folgen, die …

10 gigantische Einblicke in die Welt von My Oliveoil aus Kreta Weiterlesen »

10 einfache Tricks die Dir helfen aus deiner Comfort Zone zu kommen – Instagram Blogger 2020

10 einfache Tricks die Dir helfen aus deiner Comfort Zone zu kommen – Instagram Blogger 2020 – Ein kleiner Beitrag kann bereits die Welt verändern. Ohne die Hilfe von unglaublich engagierten Bloggern, verlieren wir jedoch das Wissen über die kulturelle Vielfalt von unserem Planeten. Zum Glück suchen wir regelmäßig unter allen Instagram-Accounts denen wir folgen, …

10 einfache Tricks die Dir helfen aus deiner Comfort Zone zu kommen – Instagram Blogger 2020 Weiterlesen »

Nachhaltige Neuigkeiten

Teile es auf Facebook Tweet es deinen Freunden Erhalte weitere Updates Share Share Share Share Share Passende Beiträge zu diesem Thema #TGIQF – das Quiz mit den Überschriften zum CES-Start - heise online Januar 8, 2021 - heise online #TGIQF – das Quiz mit den Überschriften zum CES-Start  heise online... Indonesien: Passagierflugzeug mit 62 Insassen verschollen …

Nachhaltige Neuigkeiten Weiterlesen »

Atemberaubend Nomads and Rebels außergewöhnliche Zero Waste Reisen 2020

Atemberaubend Nomads and Rebels außergewöhnliche Zero Waste Reisen 2020 Ein kleiner Beitrag kann bereits die Welt verändern. Ohne die Hilfe von unglaublich engagierten Bloggern, verlieren wir jedoch das Wissen über die kulturelle Vielfalt von unserem Planeten. Zum Glück suchen wir regelmäßig unter allen Instagram-Accounts denen wir folgen, die besten Blogger rund um das Thema Nachhaltigkeit, …

Atemberaubend Nomads and Rebels außergewöhnliche Zero Waste Reisen 2020 Weiterlesen »

Nachhaltige Tipps und Tricks

Teile es auf Facebook Tweet es deinen Freunden Erhalte weitere Updates Share Share Share Share Share Passende Beiträge zu diesem Thema Nachhaltige Feiertage: Mit diesen Tipps wird das Weihnachtsfest umweltfreundlicher - FIT FOR FUN Dezember 22, 2020 - FIT FOR FUN Nachhaltige Feiertage: Mit diesen Tipps wird das Weihnachtsfest umweltfreundlicher  FIT FOR FUN... Tipps und Tricks …

Nachhaltige Tipps und Tricks Weiterlesen »

Wir haben im Vorfeld natürlich auch versucht selbst herauszufinden welche Belastungen mein Strohhalm aus Papier aushält. Was sollte man mit meinem Papierstrohhalm alles machen und was man besser auf jeden Fall lassen sollte und viele weitere Fragen haben wir bereits im Vorfeld für euch heraus gefunden. Mein Papierstrohhalm hält länger als erwartet und sorgt für optimalen Genuss und das auf ganz biologischer Art und Weise. Extrem exakte Kontrollen vor jeder Auslieferung sorgen für ein sicheres Gefühl für jeden Endverbraucher, obgleich jung oder alt

Mein biologisch abbaubarer Strohhalm aus Papier besitzt alle notwendigen Zertifikate, um bedenkenlos weg geworfen zu werden, da er nur aus natürlichen Rohstoffen hergestellt wird. Papier ist der ideale Halm für jedes Fest, Veranstaltungen, besondere Anlässe oder für den alltäglichen Gebrauch. Mit meinem Strohhalm aus Papier lassen sich nicht nur eine viel Zahl von Kalt- und Warmgetränken genießen, zugleich sorgt mein Strohhalm auch dafür das mit jedem benutzen meines Papierstrohhalms der Umwelt ein Stückchen weniger Plastik-Müll zugeführt wird. Gesund und Lecker durch einen Halm aus Papier.

error

Langfristig nachhaltig! Hilf uns zu wachsen

2 Kommentare zu „10 effektive Tipps Ressourcen zu sparen mit Cocorona“

    1. Anthony

      Das freut uns wirklich sehr, dass ihnen der Artikel gefallen hat. Sieh regelmäßig bei uns vorbei und entdecke tolle Updates, sowie atembraubende nachhaltige Produkte in unserem kleinen Store. Beste Grüße Team Mein-Strohhalm.de

Kommentar verfassen

Weil Wir Lieben Was Wir Tun

20 Mal billiger

Garantiert Reduziert

Täglich Neu Entdecken!